Gutschein

Das Brau-Seminar von mobilBRÄU können Sie selbstverständlich auch als Gutschein verschenken. Dann kann der Beschenkte den Termin ganz individuell mit uns vereinbaren.

Bier

Hallo Herr Jakob, herzlichen Dank nochmals für die tolle Veranstaltung bei uns im Hause Hopsteiner. Meiner Meinung nach hat das Brauen den Hopfenpflanzern sehr gut gefallen. Die Rückmeldungen waren bis jetzt durchwegs positiv. Ich denke die Pflanzer waren äußerst interessiert daran, den Brauprozess näher kennen zu lernen. Durch die lockere Atmosphäre und durch das aktive Mitwirken der Teilnehmer konnten die wichtigsten Schritte des Brauens und die Rolle des Hopfens vermittelt

Alexander Feiner, Simon H. Steiner, Hopfen, GmbH, Februar 2014

Meine Frau hatte mich zu Weihnachten mit Ihrem Braukurs im Volkskundlichen Gerätemuseum Arzberg-Bergnersreuth beschenkt. Ihr Braukurs war nicht nur kurzatmig, auch die Verköstigung mit Selbstgebrauten überzeugte. Auf all meine Fragen gaben Sie praxisnahe und mi tausführlicher Erklärung gespickten Informationen. So begab ich mich nach zwei Wochen Beschaffung der Zutaten an den ersten Brautag in der "Einwecktopf-Klasse". Es sollte ein Weißbier werden. Nach vier Wochen Lagerung der erste Test: Letztendlich wurde es ein Weizen-Rauchbier, da mir trotz intensivem Umrühren die Maische anbrannte und den typischen Geschmack eines Bamberger Rauchbier erzeugte.

R. Lang, Februar 2014

Lieber Herr Jakob, vielen Dank für eine sehr interessante und kurzweilige Einführung in die bayerische Braukunst. Ihre Bierverkostung ist von einer außerordentlich guten Qualität. Sie haben es sogar geschafft, die bzgl. Bier skeptisch eingestellte Damenwelt von Ihren Braukünsten zu begeistern. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und möchten uns auf diesem Wege nochmals herzlich für den schönen Abend im ORAG-Haus mit Ihnen bedanken.

U.Klimmer, G.Breindl, E. Resch, Dezember 2013

Servus Stefan, erst einmal vielen Dank für das schöne Seminar am Samstag. Wir hatten alle Spaß und haben wirklich sehr viel gelernt. Und so sind wir Feuer und Flamme, das neu erworbene Wissen in die Tat umzusetzen. Das nötige Equipment ist bestellt und am Wochenende soll es gleich losgehen.

Peter G. Wagner, November 2013

Hallo Herr Jakob, Sie und Ihr Brauseminar waren am Samstag die Geburtstagsüberraschung für meinen Mann. Herzlichen Dank für diesen perfekten Nachmittag. Es war spannend, informativ, kurzweilig, lustig und mal was völlig Neues. Bierbrauen im eigenen Garten, zusammen mit den besten Freunden, dabei noch selbst mitwirken und viele Infos erhalten, kann ich nur weiterempfehlen. Auch ich als Gastgeberin hatte einen entspannten Nachmittag, da Sie ja bis hin zu den Gläsern alles dabei hatten. Auf das Ergebnis in eine paar Wochen freuen wir uns schon sehr. Ich hoffe Ihnen hat die Fahrt nach Niederbayern auch ein bisschen Spaß gemacht.

Maria Nirschl

Bierbrauen im eigenen Garten und einige individuelle Flaschen Bier dazu ist eine großartige Idee für Feste aller Art, Events oder als besonderes Geschenk! Vielen Dank, Herr Jakob, für einen lehrreichen, lustigen und einzigartigen Nachmittag – man kann Sie und Ihr Seminar nur besten Gewissens weiterempfehlen. Selbst Schuld, wer sich das entgehen lässt. Viel Erfolg weiterhin!

Reinhold Ittermann, rm-riskmanagement

Sehr geehrter Herr Jakob, wir möchten uns nochmals herzlich für das von Ihnen perfekt gestaltete und kurzweilig moderierte Bierbrauevent zu unserer Weihnachtsfeier bedanken. Es war spannend, nicht nur zu erfahren, wie Bier gebraut wird und welche Grundstoffe verwendet werden, sondern live dabei zu sein. Besonders schön anzuschauen war die mobile Brauanlage mit ihren Kupferkesseln. Durch den geschichtlichen Hintergrund zum Brauen wurde die Veranstaltung toll abgerundet. Wir werden das mobile Bierbrauen weiterempfehlen.

Simone Rüdinger, neuhof Schulen

Sehr geehrter Herr Jakob, vielen Dank für das wunderbare Brauseminar in unserem Palmenhaus. Es war ein rundum gelungener und informativer Nachmittag, der uns alle begeistert hat. Wir hatten schon Führungen in großen Brauereien, doch selbst mit allen Sinnen die Zutaten und den Brauprozess zu erfahren und das Werden des Bieres zu verfolgen, hat unseren Bezug zum Bier nochmal intensiviert. Hervorragend war auch, dass alle unsere Fragen rund um die Thematik Bier Ihrerseits so fachkompetent beantwortet wurden. Eine Bereicherung für mich und meine Mitarbeiter.

Josef Schmidbauer, Inhaber Wiesntraditionszelt AMMER

Eine wissbegierige Gruppe hat Stefan Jakob schier gelöchert mit Fragen. Geduldig, kompetent und freundlich gab er Auskunft. Dazu viel praktisches Üben und Ausprobieren – eine richtig gelungene Veranstaltung. Kann ich nur weiter empfehlen. Am besten im Palmenhaus in Nymphenburg!

Stefan Kerscher

Sehr geehrter Herr Jakob, auf diesem Wege wollen wir uns noch einmal recht herzlich für das Schaubrauen auf Ihrer mobilen Brauanlage bei unserer Eröffnung zur Ausstellung „Bier – ein Kulturgut im Blickfeld des gewerblichen Rechtsschutzes“ im Deutschen Patent- und Markenamt bedanken. Ihre tolle Ausstellung, die Möglichkeit, den Brauprozess einmal „live“ zu erleben und Ihre interessanten Vorträge wurden von unseren Beschäftigten und unseren externen Gästen sehr gelobt und haben viel zum Gelingen dieses Tagen beigetragen.

Deutsches Patent- und Markenamt

„Stefan Jakob hat uns engagiert und mit detaillierten Erklärungen den Weg vom Wasser und Gerstenmalz über Hopfen und Hefe bis hin zum fertigen Bier geführt. Am Ende waren wir über unsere Braukünste überrascht. Welch ein lecker Tröpfchen und ein wunderbares Erlebnis! Danke für die interessanten Stunden.“

Stefan Thomsen, Thomsen-Capital

„Selbst ein Bier brauen, mit Grundstoffen nach dem deutschen Reinheitsgebot, unter fachkundiger Anleitung und freier Wahl, ob Dunkel, Hell, Export oder Weißbier. Erst mal Malz schroten, Wasser füllen, Zutaten in den Kessel und anheizen. Dazwischen ein herrlich kühles Bier vom Braumeister – so macht Lernen Spaß! Und dann der aufregende Moment – hat alles braugerecht geklappt? Jetzt kommt die Lagerzeit; ich bin gespannt auf das Ergebnis in etwa vier Wochen.“

Jürgen Kirschniok

„Bierbrauen ist auch für Frauen ein großer Spaß! Auf der Terrasse steht die kupfer­ glänzende Brauanlage. Wir lauschen den Aus­führungen von Stefan Jakob, der uns in die Grundlagen einführt. Dann geht‘s los. Erst die Zutaten in den Kessel, dann die „Biersuppe“ umrühren, Malzkörner kosten und zuletzt die Bierprobe. Wir fühlen uns wie echte Spezialisten. Nach rund 6 Wochen steht das Ergebnis vor uns, abgefüllt in schöne Bügelflaschen. Wir sind mächtig stolz auf unseren ‚Privator‘.“

Alexandra Kott-Hautmann